Siemens VS06B112A im Test
Saugleistung89%
Ausstattung90%
Verarbeitung88%
Handhabung90%
Preis-/Leistung94%
90%Gesamtwertung
Siemens VS06B112A im Test: Lesen Sie hier unseren aktuellen Testbericht zum Siemens VS06B112A und vergleichen sie ihn mit anderen Staubsaugern.

Siemens VS06B112A – Testbericht

Mit dem VS06B112A liefert Siemens einen stromsparenden Bodenstaubsauger mit überzeugender Saugleistung und praktischer Ausstattung. Für das Haus eines Tierhalters ist er vermutlich unterdimensioniert, für den typischen Singlehaushalt aber perfekt!

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 51% Rabatt sichern

Siemens

Bei Siemens hat man mittlerweile weit über 30 verschiedene Bodenstaubsauger im Angebot, die meisten davon in der sogenannten „Kompaktklasse“. Hier findet man die etwas preiswerteren Modelle, die laut Siemens optimal für kleinere Wohnungen und einmal wöchentliches Saugen geeignet sind. Die Staubsauger in der „gehobenen Mittelklasse“ und der „Premiumklasse“ sind im Vergleich dazu etwas bzw. deutlich teurer, dafür aber auch für größere Wohnungen und Herausforderungen geeignet. Der hier getestete VS06B112A ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von knapp 140 Euro einer der günstigsten Sauger in der Kompaktklasse. Der tatsächliche Verkaufspreis liegt mit rund 70-80 Euro natürlich noch einmal deutlich darunter. Für einen Markenstaubsauger der sich auch noch mit dem Label „Made in Germany“ schmücken darf, ist das ein echter Schnäppchenpreis. Wir wollen im Test also prüfen, was dran ist am kleinen Siemens.

Die Ausstattung

Die namensgebende Produktkategorie von Siemens ist beim VS06B112A auch tatsächlich Programm. Mit einem Leergewicht von nur 4,7 kg (ohne die im Preis enthaltenen Zubehörteile) ist der Staubsauger wirklich angenehm leicht. Und auch die Motorleistung erscheint auf den ersten Blick fast schon zu „kompakt“. Lediglich 700 Watt zieht der Sauger aus der Steckdose, damit erfüllt er nicht nur die aktuelle EU-Richtlinie, welche seit 2014 maximal 1.600 Watt erlaubt, sondern unterbietet auch direkt die Vorgabe für 2017. Ab dann dürfen nur noch Geräte verkauft werden, die 900 Watt oder weniger aufnehmen. Dass wenig Watt nicht automatisch auch wenig Saugleistung bedeutet, weiß man nun schon seit einiger Zeit, aber 700 Watt ist dann doch eine Ansage. Siemens wirbt damit, dass die erzielte Saugleistung mit der eines 2.200 Watt Gerätes vergleichbar ist. Solche Vergleiche sind natürlich schwierig, aber so viel sei verraten: Wir waren im Test überrascht, was heutzutage mit 700 Watt möglich ist.

Der VS06B112A ist auf Staubsaugerbeutel angewiesen, die aber immerhin bis zu 4 Liter aufnehmen können und damit eine hohe Lebensdauer versprechen. Im Lieferumfang ist lediglich ein Beutel enthalten, weitere müssen dann bei Bedarf nachgekauft werden. Das Kabel ist mit einer Länge von 7 Metern recht großzügig bemessen und erlaubt einen Bewegungsradius von rund 9 Metern. Neben der obligatorischen, umschaltbaren Bodendüse sind im Preis drei weitere Aufsätze inbegriffen. Eine besonders leichte Hartbodendüse sowie eine kleine Fugendüse und eine Polsterdüse.

Testergebnis – kein Statussymbol

Die gebotene Verarbeitungs- und Materialqualität sind durchaus ordentlich, glänzen kann der Siemens in dem Bereich aber nicht wirklich. Während der relativ dicke und stabile Schlauch einen ebenso guten Eindruck hinterlässt wie das leicht verstellbare Teleskoprohr, fallen das Gehäuse und vor allem der verwendete Kunststoff etwas zurück. Gerade in Verbindung mit dem geringen Gewicht wirkt der Staubsauger leider etwas billig, auch wenn das natürlich nicht unbedingt etwas über die Haltbarkeit aussagen muss. Die verschiedenen Bürsten werden auch nur aufgesteckt und es gibt keinen Mechanismus, der sie einrasten lässt. Positiv überrascht uns dagegen das verwendete Flachkabel, das ein spürbar kleineres Hindernis für die Rollen des VS06B112A ist, als die herkömmlichen runden Kabel.

Das Kabel kann der Siemens natürlich automatisch aufwickeln und zwar ohne einen entsprechenden Knopf. Hier genügt ein kurzer Zug am Kabel und es gleitet zuverlässig zurück ins Geräteinnere. In Sachen Handhabung punktet der VS06B112A dann auch mit dem oben bereits erwähnten Gewichtsvorteil. So können zum Beispiel auch Treppenstufen problemlos gereinigt werden, ohne dass die Aktion zum Krafttraining verkommt. Auch die großen Beutel und die praktische Filterwechselanzeige gefallen im Test. Wird ein Austausch irgendwann dann doch fällig, ist das auch nur eine Sache von wenigen Handgriffen.

Die Saugleistung lässt sich leider nicht direkt am Griff regulieren, dafür aber über einen Drehregler am Gerät selbst. Der ist auch der einzige Knopf des VS06B112A und dient gleichzeitig als An-/Ausschalter. Jetzt aber endlich ein Wort zur Leistung, denn die überrascht angesichts des geringen Stromverbrauchs durchaus. Auf Hartböden wie Laminat oder Fliesen reicht in der Regel sogar eine deutlich reduzierte Leistung um alle losen Schmutzpartikel einzusaugen. In der Einstellung ist der Siemens VS06B112A dann auch so leise wie kaum ein anderer Bodenstaubsauger. Bei voller Kraft wird er natürlich etwas lauter, aber dabei nie unangenehm oder gar störend. Auf Teppich überzeugt er ebenfalls, erst bei richtigen Problemfällen wird es dann eng. Bei festgetretenen Tierhaaren etwa oder auch auf Hochflor-Teppichen gelangt der Siemens schnell an seine Grenzen. Für solche Fälle gibt es aber auch spezielle Staubsauger, die in der Regel eben auch deutlich teurer sind als der Siemens VS06B112A.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 51% Rabatt sichern

Testfazit – super Preis-Leistung

Der Siemens VS06B112A ist trotz kleinerer Schwächen im Bereich der Optik und der verwendeten Materialien ein richtig guter Bodenstaubsauger. Nicht zuletzt dank des sehr fairen Preises von teilweise deutlich unter 80 Euro, kann er gerade für kleinere Wohnungen ohne Einschränkung empfohlen werden.

Vergleichen Sie den Siemens VS06B112A mit anderen Bodenstaubsaugern in unserem Staubsauger Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge