Bosch BSG81466 im Test
Saugleistung93%
Ausstattung91%
Verarbeitung93%
Handhabung91%
Preis-/Leistung89%
91%Gesamtwertung
Bosch BSG81466 im Test: Lesen Sie hier unseren aktuellen Testbericht zum Bosch BSG81466 und vergleichen sie ihn mit anderen Staubsaugern.

Bosch BSG81466 – Testbericht

Der BSG81466 von Bosch ist ein richtig guter Staubsauger. Er überzeugt im Test durch eine fantastische Verarbeitung und leistet sich auch bei der Saugleistung, Ausstattung und Verarbeitung keine Schwächen. Für größere Wohnungen oder Häuser gibt es kaum einen besseren. Lesen Sie in unserem Testbericht, warum es trotzdem nicht ganz zum Gesamtsieg reicht.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 48% Rabatt sichern

Bosch

Bosch gilt zusammen mit Siemens als einer der führenden Hersteller von Haushaltsgeräten in Deutschland. Was viele nicht wissen, beide Marken werden schon seit den 60er Jahren unter dem gemeinsamen Dach der BSH (Bosch und Siemens Hausgeräte) GmbH gepflegt. Trotzdem führen beide ihre eigenen und unabhängigen Produktlinien, auch bei Staubsaugern. So hat man alleine bei Bosch rund 20 verschiedene Bodenstaubsauger im Angebot, ähnlich wie bei Siemens auch. Der hier getestete BSG81466 ist dabei durchaus in der Oberklasse anzusiedeln und auch für größere Wohnungen oder Häuser geeignet. Er wird ebenso wie die Siemens Modelle als „made in Germany“ beworben und das sollte sich dann im Test auch nicht als die einzige Gemeinsamkeit herausstellen. Trotzdem gibt es Unterschiede und der Test wird zeigen, wie sich der Bosch im Vergleich zur Konkurrenz aus dem eigenen Haus und anderen Staubsaugern schlagen kann.

Die Ausstattung

Wie eingangs erwähnt handelt es sich beim Bosch BSG81466 keinesfalls um ein günstiges Einsteigermodell, schon der Preis von weit über 100 Euro zeigt das und auch ein Blick auf die Ausstattungsmerkmale verdeutlicht das. Die mittlerweile bewährte CompressorTechnology sorgt für hohe Saugleistung, bei besonders niedrigem Stromverbrauch. Gerade einmal 1.400 Watt nimmt der BSG81466 maximal auf, für einen Staubsauger dieser Größe ein sehr guter Wert. Damit liegt er auch in der höchsten Energieeffizienzklasse A. Dass er sich nur in Sachen Energieaufnahme zurückhält, zeigt schon ein Blick auf die restlichen Daten. Ein Gewicht von über 6 kg und ein Filterbeutelvolumen von 5,5 Litern zeigen deutlich, dass er sich auch auf größeren Wohnflächen wohlfühlt. Die Abluft wird durch einen HEPA Filter gereinigt und verspricht so besonders sauber zu sein.

Die 4 Lenkrollen unter dem Staubsauger sind unabhängig voneinander und frei beweglich, was eine hohe Agilität verspricht. Im Lieferumfang sind ein bereits installierter Staubsaugerbeutel und der oben erwähnte HEPA Filter enthalten. Weitere Beutel oder Filter sind nicht dabei, können aber als Zubehör nachgekauft werden. Für die Beutel werden etwa 0,80 Euro fällig, die Filter kosten etwas mehr als 10 Euro. Letztere halten allerdings auch lange und sind auswaschbar. Eine kleine Anzeige am Gerät weist übrigens darauf hin, wenn es Zeit für einen neuen Beutel ist. Neben der normalen Bodendüse sind außerdem mehrere Aufsteckdüsen im Paket enthalten. Zwei verschieden große Polsterdüsen, eine ausziehbare Fugendüse, sowie ein Bürstenaufsatz zum Reinigen von Möbeln. Das Kabel rollt sich automatisch nach einem kurzen Ruck auf und ist mit 10 Metern auch sehr großzügig bemessen.

Testergebnis – teuer aber auch richtig gut

Der recht hohe Anschaffungspreis macht sich bereits beim ersten Blick auf den Bosch BSG81466 bemerkbar. Alles wirkt mehr als ordentlich verarbeitet, die Materialien sind durchweg robust und viele Details können überzeugen. So ist die Unterseite der Bodendüse beispielsweise aus Metall gefertigt, im Gegensatz zu billigen Geräten, wo diese durchweg aus Plastik bestehen. Die zwei Griffe am Staubsauger haben genauso gummierte Oberflächen wie auch alle Knöpfe am Gerät. Auch die Zuberhörteile sind gut verarbeitet und durchdacht konstruiert.

Trotz des recht hohen Gewichts erweist sich der BSG81466 im Test als sehr leichtgängig. Dank der 4 frei drehbaren Rollen und des leichtgängigen Kabelauszugs folgt er beim Saugen problemlos durch die ganze Wohnung. Die Beutel sind ebenfalls schnell und unkompliziert gewechselt, ohne dass dabei Staub wieder verteilt wird. Die Saugkraftregulierung funktioniert einwandfrei und stufenlos, der Regler dafür ist am Staubsauger selbst angebracht. Ein Regler am Handstück würde noch zusätzlichen Komfort bedeuten, fehlt aber leider.

Moderne Staubsauger haben es schon oft gezeigt, die Wattzahl ist völlig unbedeutend für die Saugleistung und der Bosch BSG81466 bestätigt das einmal mehr. Die 1.400 Watt sind bei voller Leistung schon fast zu stark. Mit der Einstellung werden lose Teppiche immer wieder angesaugt und vom Boden gehoben. Und selbst mit halber Kraft haben wir im Test alle Partikel wie Mehl, Reis und Sand problemlos aus Teppichen saugen können. Dabei ist der Sauger dann auch angenehm leise. Unter Vollast wird er dagegen deutlich hörbar, dabei aber nie unangenehm laut.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 48% Rabatt sichern

Testfazit – optimal für große Flächen

Der BSG81466 ist eigentlich aus Testsieger-Holz geschnitzt, dass es trotzdem nicht für den ersten Platz reicht, liegt nur an der noch stärkeren Konkurrenz von Siemens, die gerade beim Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich vorne liegen. Für größere Wohnflächen gibt es in der Preisklasse trotzdem keinen besseren als den Bosch.

Vergleichen Sie den Bosch BSG81466 mit anderen Bodenstaubsaugern in unserem Staubsauger Vergleichstest.