Siemens VS06G2410 im Test
Saugleistung93%
Ausstattung92%
Verarbeitung92%
Handhabung93%
Preis-/Leistung92%
92%Gesamtwertung
Siemens VS06G2410 im Test: Lesen Sie hier unseren aktuellen Testbericht zum Siemens VS06G2410 und vergleichen sie ihn mit anderen Staubsaugern.

Siemens VS06G2410 – Testbericht

Beim Siemens VS06G2410 handelt es sich nicht gerade um das neueste Modell, trotzdem hätte es um ein Haar zum Testsieg gereicht. Lediglich der recht hohe Stromverbrauch und der fehlende HEPA-Filter fallen hier richtig negativ auf. Davon abgesehen ist der Siemens noch immer ein Top-Staubsauger.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 55% Rabatt sichern

Siemens

Die deutsche Firma Siemens bietet im Bereich der Bodenstaubsauger schon seit vielen Jahren eine sehr breite Produktpalette an. Bereits in der Mittelklasse, also im Preisbereich zwischen 80 und 200 Euro, finden sich über 10 verschiedene Modelle. Der VS06G2410 hat mittlerweile schon etliche Jahre auf dem Buckel, ist aber trotzdem noch immer einer der meistverkauften Staubsauger in Deutschland. Dass es sich dabei nicht um das neueste Modell handelt, lässt sich schon an der dicken Wattzahl erkennen. 2.400 Watt nimmt das Gerät maximal auf und da eine EU-Verordnung die Leistung in Zukunft auf 1.600 Watt beschränkt, wird auch der VS06G2410 irgendwann vom Markt verschwinden. Trotzdem gehört er noch lange nicht zum alten Eisen, denn noch immer ist er einer der beliebtesten Staubsauger. In unserem Test wollen wir prüfen warum er das Zeug zum Klassiker hat und ob er mit den neueren Konkurrenten überhaupt noch mithalten kann.

Die Ausstattung

Der Siemens VS06G2410 ist ein ganz klassischer Staubsauger, der den eingesaugten Schmutz in einem Filterbeutel sammelt und die Abluft vor dem Ausstoß durch einen Microfilter zusätzlich reinigt. Microfilter sind nicht ganz so gut wie HEPA Filter, die oft in etwas teureren Geräten zum Einsatz kommen. Während HEPA Filter Partikel schon ab einer Größe von etwas 0,3 µm aufhalten, lassen Microfilter normalerweise alles unter 2 µm passieren. Für den normalen Hausgebrauch macht das kaum einen Unterschied, nur Allergiker sollten besser auf einen HEPA Filter zurück greifen. Es gibt Staubsauger die serienmäßig mit so einem Filter ausgestattet sind, der VS06G2410 kann damit aber auch problemlos nachgerüstet werden. Die gefilterte Abluft wird übrigens senkrecht nach oben geblasen, so dass möglichst kein umliegender Staub aufgewirbelt wird.

Das Volumen der passenden Staubsaugerbeutel beträgt 4 Liter und die Kabellänge von 7 Metern sorgt für einen komfortablen Aktionsradius von rund 10 Metern. Im Preis enthalten sind neben der Standardbodendüse, lediglich 2 Aufsteckdüsen – eine mittellange Fugendüse und eine Polsterdüse. Ersatzbeutel oder -filter müssen ebenfalls extra gekauft werden, da der VS06G2410 nur mit jeweils einem geliefert wird. Die Saugkraft lässt sich stufenlos über einen Drehregler am Gerät selbst justieren. Der auch von anderen Siemens-Modellen bekannte Ergo-Handgriff erleichtert die Bedienung ungemein und schont die Handgelenke. Der Kabeleinzug wird nicht wie bei anderen Geräten per Knopfdruck aktiviert, sondern startet automatisch nach einem kurzen Ziehen am Kabel. Die 4,7 kg des VS06G2410 ruhen auf 3 Lenkrollen, die für eine optimale Beweglichkeit sorgen sollen.

Testergebnis – alt aber gut

Das relativ geringe Gewicht des Staubsaugers macht sich im Test auch direkt bei der Handhabung bemerkbar. Zusammen mit den leichtgängigen Rollen erweist sich der VS06G2410 als sehr wendig, folgt ohne Ruckler und kippt nur in Ausnahmefällen um. Auch das Kabel entrollt sich ohne großen Kraftaufwand und macht sich so kaum bemerkbar. Die knopflose Kabelaufwicklung funktioniert in der Regel auch ohne Probleme und nur selten mal nicht so wie man will. Der Austausch eines vollen Beutels gestaltet sich ebenfalls sehr einfach und unkompliziert.

Die Verarbeitung bietet ebenfalls kaum Raum für Kritik. Der verwendete Kunststoff ist leicht, wirkt aber trotzdem stabil. Man hat jedenfalls nicht das Gefühl, dass man das Gerät mit Samthandschuhen anfassen müsste. Allerdings ist das Gehäuse recht anfällig für Kratzer. Das beeinflusst natürlich kaum die Lebensdauer, sieht allerdings schnell unschön aus.

Die Saugleistung ist die eigentliche Paradedisziplin des Siemens VS06G2410. Sichtbaren Schmutz erwischt er eigentlich immer beim ersten Kontakt und auch aus augenscheinlich sauberen Teppichen holt er meist noch etwas raus. Auch Tierhaare, wo schwächere Staubsauger oft die Segel streichen müssen, werden problemlos erfasst und entfernt. Die brachiale Leistung hat lediglich den kleinen Nachteil, dass der Staubsauger bei voller Leistung recht laut wird. Tatsächlich reicht im Alltag aber wirklich eine deutlich reduzierte Leistung aus. Der größte Nachteil des VS06G2410 dürfte dann auch der recht hohe Stromverbrauch bei einer Leistungsaufnahme von 2.400 Watt sein. Modernere Konkurrenten kriegen eine ähnliche Saugkraft mit viel geringerem Verbrauch hin.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 55% Rabatt sichern

Testfazit – immernoch ein richtig guter Staubsauger

Der Siemens VS06G2410 ist kaum schlechter als der Testsieger aus gleichem Haus und dabei noch rund 30 Euro günstiger. Lediglich der hohe Stromverbrauch und der etwas schwächere Filter sprechen gegen den VS06G2410.

Vergleichen Sie den Siemens VS06G2410 mit anderen Bodenstaubsaugern in unserem Staubsauger Vergleichstest.