iRobot Roomba 620 im Test
Reinigung94%
Handhabung90%
Verarbeitung/Design92%
Ausstattung88%
Autonomie91%
Preis-/Leistung93%
91%Gesamtwertung
iRobot Roomba 620 im Test: Lesen Sie hier unseren aktuellen Testbericht zum iRobot Roomba 620 und vergleichen sie ihn mit anderen Staubsaugern.

iRobot Roomba 620 – Testbericht

Der Roomba 620 ist mit einem Preis von deutlich unter 300 Euro der günstigste Staubsaugerroboter von iRobot. Der niedrige Preis wird nicht zuletzt bei einem Blick auf die recht dünne Ausstattung deutlich, nichtsdestotrotz kann der Roomba 620 im Test überzeugen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 20% Rabatt sichern

iRobot Roomba

iRobot war einer der ersten Hersteller von Staubsaugerrobotern überhaupt und mittlerweile umfasst die Produktpalette knapp 10 verschiedene Modelle in 3 Serien. Der hier getestete iRobot Roomba 620 ist nicht nur Teil der kleinsten 600er Serie, er ist hier im Vergleich zum 630 und 650 auch das günstigste Modell. Mit einem Preis von rund 270 Euro ist er dann auch deutlich billiger als die meisten anderen Saugroboter vom gleichen Hersteller. Das geht vor allem zu Lasten der Ausstattung und nicht in erster Linie auf Kosten der Leistung. Denn in Sachen Motorleistung, Akku und Wegfindung ist der 620 quasi identisch mit dem wesentlich teureren Roomba 780. In dem Bereich kann dann erst die neue und sündhaft teure 800er Serie zulegen. Ist der 620 also ein echtes Schnäppchen und womöglich sogar ein Kandidat für den Preis-Leistungs-Testsieg? Lesen Sie im Test wie er sich schlägt und wo er doch Schwächen offenbart.

Die Ausstattung

Der iRobot Roomba 620 ist, genauso wie die Topmodelle aus gleichem Haus, mit einem 30 Watt Motor bestückt und erkundet die Räume im Chaosprinzip. Das heißt er fährt erstmal geradeaus los und sobald er auf ein Hindernis stößt, dreht er und schlägt zufällig eine neue Richtung ein. Es kommt aber auch vor, dass er ohne irgendein Hindernis dreht, ein Muster ist hier nicht wirklich erkennbar. Dank der automatischen Schmutzerkennung konzentriert sich der Roomba 620 besonders auf stark verschmutzte Stellen. Wird eine solche Stelle erkannt, leuchtet ein blaues Licht auf der Oberseite auf und der Sauger bearbeitet die Stelle gezielt für eine Weile. Erst dann geht es weiter mit dem Rest des Bodens.

Im Lieferumfang enthalten sind lediglich die Ladestation, zur der der Roomba automatisch zurückkehren soll, der AeroVac Staubbehälter sowie ein Bürstenreiniger. Auf Staubbeutel ist er glücklicherweise also nicht angewiesen, allerdings auf eine regelmäßige Entleerung und Reinigung des Auffangbehälters. Extras wie virtuelle Wände, eine Fernbedienung oder die Programmierbarkeit von bestimmten Saugzeiten sucht man hier aber vergeblich. Die Bedienung des iRobot Roomba 620 erfolgt über drei Knöpfe auf der Oberseite des Staubsaugers. Die automatische Standardreinigung wird hier durch den zentralen „Clean“ Knopf gestartet, die beiden anderen Knöpfe lassen ihn zur Ladestation zurückkehren, bzw. eine Stelle gezielt reinigen. Das Gewicht liegt bei rund 3,5 kg und mit einer Höhe von weniger als 10 cm verspricht er auch problemlos an die besonders undankbaren Stellen wie unter Betten und Sofas zu gelangen.

Testergebnis – trotz Schwächen überzeugend

Die Verarbeitung des Saugroboters bietet trotz des niedrigen Preises wirklich keinerlei Anlass zu Kritik. Er macht einen durchweg hochwertigen Eindruck und auch der Akku überzeugt mit einer Laufzeit von einer guten Stunde. Wie bei den meisten Roboterstaubsaugern kommt aber auch der iRobot Roomba 620 nicht ganz alleine zurecht. Eine möglichst regelmäßige Entleerung und Reinigung des Auffangbehälters ist Voraussetzung für gute Saugergebnisse. Aber erfreulicherweise ist der kleine Behälter mit einem Handgriff leicht entnommen und kann dann am besten im Freien geleert werden.

Im Clean-Modus erkundet der iRobot Roomba 620 die Räumlichkeiten auf eigene Faust und nimmt dabei auch sehr zuverlässig Staub und Haare auf. Die Erkennung von stark verschmutzten Stellen funktioniert gut, allerdings manchmal auch ohne ersichtlichen Grund. Dann bearbeitet er ausgiebig eine offenbar bereits saubere Stelle im Raum, statt sich um den Rest zu kümmern. Kabel oder kleine Absätze von 1-2 cm stellen dabei übrigens nicht wirklich ein Hindernis dar. Erstere sollten aber unbedingt am Boden liegen, denn hängen sie in der Luft, nimmt sie der iRobot Roomba 620 auch gerne mal mit und zieht sie durch den halben Raum. Auch zerbrechliche Gegenstände sollte man immer vorher schon in Sicherheit bringen. Die Erkennung von Treppenstufen und Abgründen allgemein funktioniert aber tadellos und auch die Spot-Reinigung überzeugt im Test. Möchte man den 620 aber per Knopfdruck zurück zur Ladestation schicken, kann das leider auch mal etwas länger dauern. Er fährt dann erstmal weiter zufällig durch die Gegend, bis er irgendwann in unmittelbarer Nähe der Station landet. Erst dann stellt er die Arbeit ein und parkt.

Der iRobot Roomba 620 ist ein guter Saugroboter, keine Frage, aber der Komfort leidet unter der dünnen Ausstattung doch etwas. So lässt sich der Staubsauger zwar problemlos beim Verlassen der Wohnung auf Tour schicken, allerdings kann das je nach Uhrzeit auch für die Nachbarn belastend sein. Denn wie auch die anderen Modelle von iRobot ist der 620 mit einer Lautstärke von 65-70 dB deutlich hörbar. Sicher ist ein „normaler“ Staubsauger in der Regel noch lauter, die laufen aber auch nicht stundenlang. Eine Zeitprogrammierung wie beim 780 wäre hier also sicherlich von Vorteil. Außerdem kehrt der 620 zwar bei leerem Akku zuverlässig und automatisch zur Ladestation zurück, da verbleibt er dann aber auch. Egal wie weit er mit der Reinigung gekommen ist, mehr als eine Tour unternimmt er von sich aus nicht.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 20% Rabatt sichern

Testfazit – einfach, aber gut

Wenn Sie auf die ein oder andere Komfortfunktion wie eine Fernbedienung oder eine mögliche Programmierung verzichten können, finden Sie beim iRobot Roomba 620 einen sehr guten Saugroboter ohne Schnickschnack. In Sachen Saugkraft muss er sich jedenfalls kaum hinter wesentlich teureren Konkurrenten verstecken.

Vergleichen Sie den iRobot Roomba 620 mit anderen Saugrobotern in unserem Staubsauger Roboter Vergleichstest.